Nutzen Sie das Fahreignungsseminar (FES)

Was tun bei zu vielen Punkten – eine der ungünstigsten Situationen, in die ein Autofahrer kommen kann!

 


Warten Sie nicht, bis es zu spät ist, bereits ab 6 Punkten können Sie durch ein FES-Seminar keinen Punkt mehr abbauen.

Seit dem 1. Mai 2014 gilt, ab 8 Punkten wird der Führerschein entzogen, bis zu 5 Punkten kann durch das neu geschaffene Fahreignungsseminar (FES) ein Punkt abgebaut werden. Ein Fahreignungsseminar hat zum Ziel, den Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren und zu einem angemessenen Verhalten zu bewegen. Für Sie als Fahrer bedeutet dies, dass Sie immer, auch wenn Sie keinen Punkt mehr abbauen können, von diesem Seminar profitieren werden.

Wie läuft ein Fahreignungsseminar (FES) ab?

Das gesamte Seminar wurde in zwei Bestandteile gegliedert und ersetzt seit Mai 2014 das ASP-Seminar. Zunächst einmal nehmen Sie an dem verkehrspädagogischen Kurs teil. Dieser Kurs besteht aus 2 x 90 Minuten und wird von einen Fahrlehrer mit Zusatzqualifikation durchgeführt. Wir können als eine der ersten Stellen, durch unsere Qualifikation diesen Kurs anbieten.
Der zweite Teil des Seminars besteht aus einem verkehrspsychologischen Kurs. Dieser Kurs besteht aus 2 x 75 Minuten und wird von einem Psychologen mit Zusatzqualifikation geleitet. Dieser Kursteil findet ausschließlich in Einzelsitzungen statt, wo hingegen der erste Kursteil auch in Kleingruppen stattfinden kann.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Sicherlich ist es im ersten Moment nicht angenehm zu hören, dass für jede der beiden Maßnahmen 250 Euro anfallen, rechnen Sie also insgesamt mit 500 Euro.
Bedenken Sie dabei aber, dass Kosten für einen eventuell anstehenden Führerscheinentzug, Fahrverbot und anschließender MPU um ein Vielfaches höher sind, ganz zu schweigen von den Unannehmlichkeiten die dann auf Sie zukommen.

Wir informieren Sie darüber auch gerne in einem persönlichen Gespräch!